Nachruf

Am 4. August verstarb völlig überraschend Thorsten („Poldi“) Polotzek aus Dahlenburg. Poldi war mit Leib und Seele Feuerwehrmann und weit über die Grenzen der Samtgemeinde Dahlenburg bekannt. Er hat die Jugendfeuerwehr Dahlenburg ab 1999 wieder aus ihrem damaligen Ruhemodus herausgeführt und sie zu einer funktionierenden und agilen Einheit der Feuerwehr Dahlenburg auf- und ausgebaut. Mit Weitblick hat er die Jugendfeuerwehr Dahlenburg auf den Löschzug 1 der Samtgemeinde Dahlenburg ausgerichtet und auch die Jugendlichen aus Dahlem, Harmstorf und Ellringen in die Jugendfeuerwehr Dahlenburg eingebunden. Viele seiner „Zöglinge“ verrichten heute ihren Dienst in den Einsatzabteilungen der Feuerwehr, einige davon bereits in verantwortlichen Positionen.

Poldi war seit 2004 außerdem Gruppenführer in seiner Ortsfeuerwehr und seit 2006 Gemeindejugendfeuerwehrwart und Brandschutzerzieher der Samtgemeinde. Unzählige Kinder der Grundschule und des Kindergartens folgten seinen Vorführungen gebannt, oder freuten sich über die kühlende Wirkung des Wasserwerfers bei hochsommerlichen Sportfesten. Große Veranstaltungen, wie zuletzt der Kreisjugendfeuerwehrtag in Dahlenburg, trugen seine Handschrift. Und auch das am vergangenen Wochenende stattfindende Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Dahlenburg war natürlich von Poldi geprägt.

Thorsten Polotzek war ein Mann der Tat. Er packte an, äußerte diskussionsfreudig Ideen und Vorstellungen und realisierte sie. Er war ein „Urgestein“ der Feuerwehr Dahlenburg. Poldi wurde 47 Jahre alt.